Rechtschreibung und Grammatik

Rechtschreibung und Grammatik

01.02.2011

Dem aufmerksamen Besucher unserer Webseite wird nicht entgangen sein, dass einige Texte gewisse orthografische und grammatische Eigenheiten aufweisen. Die Frage, wie richtig zu schreiben sei, lässt sich aber seit der Rechtschreibreform nicht mehr so leicht beantworten...

Dem aufmerksamen Besucher unserer Webseite wird nicht entgangen sein, dass einige Texte gewisse orthografische und grammatische Eigenheiten aufweisen. Dies lässt sich nicht nur allein der Konfusion anlasten, die die Rechtschreibreform und deren Reformen im schriftlichen Gebrauch der deutschen Sprache hinterlassen haben.

Jedoch gerät eine Korrekturabsicht vor allem bei der Zeichensetzung sofort in den Irrgarten der zahlreichen Wahlmöglichkeiten.

In der Folge dessen haben sich z. B. große Verlage und Nachrichtenagenturen auf eigene Hausorthografien geeinigt, um wenigstens hausintern eine einheitliche Schreibung zu gewährleisten. Dabei folgt die Schreibweise der deutschen Nachrichtenagenturen dem amtlichen Regelwerk, ergänzt durch Wortlisten, in denen Entscheidungen zu Schreibvarianten getroffen werden. Da auf dieser Grundlage entstandene Texte weithin genutzt werden, könnte sich daraus sogar eine Art Quasistandard zur Orthografie entwickeln.

Im Interesse einer einheitlichen Schreibung in Medien und Schulen erfolgen alle Korrekturen auf unserer Seite auf der Grundlage der Agenturschreibweisen.

Da dies ehrenamtlich erfolgt, werden nicht alle Fehler sofort behoben sein können, zumal die Texte von unterschiedlichen Verfassern stammen. Eine kontinuierliche Beobachtung der Seite wird aber im Laufe der Zeit zu einer relativen Fehlerfreiheit führen. (os)

alle Meldungen

nach oben