Ökumenische Friedensdekade 2018

Ökumenische Friedensdekade 2018

13.09.2018 von Urs Ebenauer

Kein Relikt aus alten Zeiten!

Die Friedensdekade ist bei manchen ein wenig in Vergessenheit geraten – wie so manches, was in DDR-Zeiten ein nachgefragtes Format war.Das ist bedauerlich, denn der Friede ist nach wie vor ein zerbrechliches Gut und es ist wichtig, diese Thematik im Gebet vor Gott zu bringen. Denn der Friede ist nach wie vor gefährdet und neue Entwicklungen geben Anlass zur Sorge. Wussten Sie beispielsweise, dass in den Labors schon unbemannte Flugdrohnen erdacht und zum Teil schon gebaut werden, die gezielt einzelne Personen töten können, also auch Sie und mich, falls wir auf irgendeine schwarze Liste geraten?Aus diesem Grund veranstalten wir in Zusammenarbeit von Petri-Nikolai-Kirchgemeinde und Ökumenischem Arbeitskreis Freiberg auch in diesem Jahr wieder Gebete in der Friedensdekade. Der ganze Zeitraum ist bei den vielen Vakanzen aktuell personell nicht abzudecken. Aber es gibt dennoch ausreichend Gelegenheit sich mit dem Thema „Krieg 3.0“ zu beschäftigen.

Sonntag, 11. November, 9:30 Uhr, Gottesdienst zur Friedensdekade: Prädikantin Ciesielski, Petri-Nikolai
Montag, 12. November, 19:00 Uhr, P. Tappert, Methodisten
Dienstag, 13. November, 19:00 Uhr, Pf. Kocner, Katholiken
Mittwoch, 14. November, 19:00 Uhr, Pf. Laskowski mit ESG/KSG
Donnerstag, 15. November, 19:00 Uhr, Pf. Ebenauer, Dom
Freitag, 16. November, 19:00 Uhr, Pf. Liebscher, Jakobi

alle Meldungen

nach oben