GEDENKGOTTESDIENST FÜR VERSTORBENE KINDER

GEDENKGOTTESDIENST FÜR VERSTORBENE KINDER

17.11.2019 von Annegret Springhetti

Der Trauer Raum geben

Am zweiten Sonntag im Dezember findet auch in diesem Jahr der Gedenkgottesdienst für verstorbene Kinder statt. Da der Dom sich für die immer
größer gewordene Zahl der Teilnehmer als ein würdiger Raum erwiesen hat, stellt ihn die Domgemeinde für diesen für viele Betroffene so wichtigen Gottesdienst auch in diesem Jahr zur Verfügung. Für jedes Kind wird ein Licht angezündet und, wenn gewünscht, dessen Name vorgelesen. Gestaltet wird die Feier am Gedenktag der verstorbenen Kinder von der Selbsthilfegruppe Trauernder Eltern und Frau Oberlandeskirchenrätin Margrit Klatte, die diesen Gottesdienst in ihrer Zeit als Conradsdorfer Pfarrerin ins Leben gerufen hat.
Im Anschluss besteht – in der Annenkapelle – die Möglichkeit zu Gesprächen bei Kaffee und Kuchen. Die meisten von uns werden nicht selbst betroffen sein. Aber vielleicht kennen Sie jemand in der Region, der es ist. Geben Sie diese Information dann doch bitte weiter.

alle Meldungen

nach oben

Social Media