Thematic Guided Tours

We are sorry - this page is not available in your language.
You might use Google Translate™ to get an automatically translated version of this page by clicking the following link:

Besuchen Sie eine unserer Themenführungen zu den bedeutendsten Kunstwerken im Freiberger Dom. 

Preis: 8,00 € / erm. 7,00 € pro Person

Information und Reservierung im Domladen: 03731-22598, verkauf@freiberger-dom.de Eine Anmeldung ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist.


Die größte Glocke des Freiberger Domgeläuts, die "Große Susanne"

Samstag, 25. Mai / 22. Juni / 20. Juli / 17. August / 19 Oktober um 16:00 Uhr

Dachstuhl und Glocken des Freiberger Doms

Mit dem Aufstieg aufs Dach und zu den Glocken sind unsere Gäste zu einer Zeitreise der besonderen Art eingeladen. Allein die gewaltigen Balken des Dachstuhles, die seit 500 Jahren unbeschadet das fünf Etagen hohe Satteldach des Domes tragen und die Konstruktion der Sparren flößen einem Respekt ein. Auch das Kunsthandwerk des Glockengießens hat durch die Glockengießerfamilie Hilliger eine lange Tradition in Freiberg und so sticht auch das Geläut des Domes durch mehrere Besonderheiten hervor. So wird diese Themenführung zu einem einzigartigen Erlebnis.

Taufkapelle mit romanischen Taufstein

Samstag, 08. Juni um 16:00 Uhr

Kreuzgang und Annenkapelle im Ensemble des Freiberger Domes

Die wechselvolle und höchst interessante Geschichte der Kreuzgänge am Freiberger Dom ist Thema der Führung. Der/Die Domführer*in führt sie in die zwischen 1507 und 1514 erbauten Kreuzgänge, die heute die bedeutende Epitaphen-Sammlung der Familie von Schönberg beherbergen. Auch die Annenkapelle mit ihren Maßwerkfenstern und einem Netzrippengewölbe wird besichtigt.

Die große Silbermann-Orgel von der Empore

Samstag, 03. August um 16:00 Uhr

Rundgang über die Empore

Vielfacher Wunsch unserer Gäste ist es, den Dom von der Empore aus zu erkunden, um die eindrucksvollen Kunstwerke des Kirchenschiffes aus ganz anderer Perspektive zu betrachten. So fallen Details, die ansonsten kaum zu sehen oder sehr klein sind, wie beispielsweise die oberen Teile der Kanzeln oder die Kanzeldeckel mehr ins Auge. Auch der Eindruck der gotischen Architektur verändert sich von hier aus. Die Nähe zu den Orgeln, dem Triumphkreuz und auch der Blick von oben in den Chorraum des Domes geben die Möglichkeit, auch zum Teil Bekanntes neu zu entdecken.

Die reichausgestattet Grablege der albertinischen Wettiner

Samstag, 06. Juli / 31. August um 16:00 Uhr

Die kurfürstliche Grablege der Wettiner

Erleben Sie bei einer Führung die faszinierende Geschichte Sachsens hautnah. Der italienische Architekt G. M. Nosseni schuf die kunsthistorisch bedeutende und prachtvoll ausgestattete Begräbniskapelle mit lebensgroßen bronzenen Statuen von Kurfürsten und ihren Gemahlinnen der lutherisch-albertinischen Wettiner und einer eindrucksvollen Wandarchitektur, auf deren Simsen in 12 Metern Höhe Bronzeengel mit original erhaltenen Renaissanceinstrumenten thronen. Lassen Sie sich von der imposanten Größe des Moritz-Monuments aus flämischem Marmor, das in zehn Jahren Bauzeit zu Ehren von Moritz von Sachsen errichtet wurde, beeindrucken und erfahren Sie mehr über Meisterleistung italienischer Bildhauer und Architekten des 16. Jahrhunderts.

Kluge Jungfrau mit Krone

Samstag, 21. September um 16:00 Uhr

Jungfrauen & Apostel - Gotische Skulpturen im Kirchenschiff

 

 

to top