Stellungnahme Freiberger Pfarrer

Stellungnahme Freiberger Pfarrer

22.11.2015

Stellungnahme Freiberger Pfarrer zu den Krawallen auf dem Freiberger Hauptbahnhof vom letzten Sonntag

Mit Entsetzen haben wir zur Kenntnis nehmen müssen, dass fremdenfeindliche Krawalle nun auch unsere Stadt in die überregionalen Schlagzeilen bringen und der Name Freibergs mit Fremden-feindlichkeit und Intoleranz in Verbindung gebracht worden ist.


Wir respektieren, wenn Menschen Sorge haben, dass die aktuell sehr hohe Zahl von Flüchtlingen aus einem uns fremden Kulturkreis unser Land vor große Probleme stellt und die Flüchtlinge womöglich nur schwer zu integrieren sind. Wen diese Sorge bewegt, der hat in unserer Demokratie das unbe-strittene Recht, seine Meinung mit friedlichen Mitteln gegenüber den für die Asylpolitik verantwortlichen Politikern zu äußern.


Nicht akzeptabel ist es, wenn Flüchtlinge mit Krawallen an der Weiterreise in die Aufnahmeein-richtungen gehindert werden sollen, wenn Frauen und Kinder in Angst und Schrecken versetzt werden, wenn das Gewaltmonopol der Polizei in Frage gestellt wird und offen rassistische Parolen gegrölt werden.


Wir bitten alle Freiberger Bürger, sich entweder von einem solchen Geschehen fernzuhalten oder sich dem offen entgegen zu stellen. Zuschauen wirkt wie Zustimmung. In dieser Weise wird es auch von Rechtsextremisten und Medien interpretiert.


Wir danken allen, die in vielfältigen Initiativen dabei helfen, dass die Flüchtlinge hier das finden, was sie sich von unserem Land erhofft haben: eine sichere Zuflucht und ein Land, das Ihnen eine Zukunft gibt. Wem offener Hass entgegenschlägt, dem wird es schwer fallen, sich zu integrieren. Flüchtlinge, die unser Land zu lieben lernen, weil sie sich hier willkommen fühlen, werden dagegen eine Bereicherung für uns alle sein.


Freiberg, den 28.10.2015


Pfarrer Urs Ebenauer, Ev.-Luth. Domgemeinde Freiberg
Pastor Robert Schneider, Freikirche der Siebenten Tages Adventisten
Superintendent Christoph Noth, Ev.-Luth. Kirchenbezirk Freiberg
Pfarrerin Kerstin Stetzka, Krankenhausseelsorgerin Kreiskrankenhaus Freiberg
Pfarrer Michael-Tetzner, Ev.-Luth. Kirchgemeinden Petri-Nikolai Freiberg und St. Johannis Freiberg
Pfarrer Lüder Laskowski, Ev. Studierendengemeinde Freiberg
Pastor Marcel Tappert, Ev.-methodistische Kirche Freiberg
Pfarrer Daniel Liebscher, Ev.-Luth. Jakobi-Christophorus-Kirchgemeinde Freiberg

alle Meldungen

nach oben