KV-Ticker Januar 2016

KV-Ticker Januar 2016

16.01.2016

Bericht von der Sitzung des KV der Domgemeinde am 11. Januar

Durch krankheits- und terminbedingte Entschuldigungen war der Kirchenvorstand auf seiner ersten Sitzung im neuen Jahr nicht beschlussfähig. Es konnten also nur Informations- und Beratungspunkte aufgerufen, jedoch keine Beschlüsse gefasst werden.

Zu Beginn stand ein Austausch über die Konzerte und Gottesdienste während der Advents- und Weihnachtszeit. Begrüßt wurde, dass alle sechs Kantaten des Weihnachtsoratoriums zur Aufführung kamen. Der Gottesdienst am 6. Januar zur Eröffnung des Themenjahres „Reformation und die Eine Welt“ wurde als landeskirchenweiter Gottesdienst als eine gute Präsentation der Domgemeinde angesehen.

Pfarrer Ebenauer stellte im Rückblick auf 2015 die Besucherzahlen des Domes vor. Sie scheinen sich mit rund 35.000 Besuchern pro Jahr – auf einem im Vergleich zu früheren Jahren niedrigen Niveau – zu stabilisieren.

Die Flüchtlingsthematik hat auch ihre Auswirkungen auf die Domgemeinde. Im Gästezimmer wohnt seit dem 4. Advent ein syrischer Christ bis für ihn eine endgültige Wohnung gefunden worden ist.

Von den Ausschüssen des Kirchenvorstands haben sich die beiden technischen noch nicht im Rahmen der Abkündigungen im Gottesdienst vorgestellt. Der Bauausschuss wurde gebeten, dies demnächst zu tun.

Der Ostersonntag fällt in diesem Jahr auf einen sehr frühen Termin, so dass es nach dem Ende der Osternacht um 6:00 Uhr noch nicht hell ist. Aus diesem Grund wurde eine Verlegung des Beginns um eine Stunde auf 6:00 Uhr verabredet.

Die Sitzung schloss um 21:15 Uhr.

alle Meldungen

nach oben