KV-Ticker Februar 2016

KV-Ticker Februar 2016

03.02.2016

Bericht von der Sitzung des KV der Domgemeinde am 1. Februar

Es gibt Menschen, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen keinen Alkohol trinken wollen oder sollen, beispielsweise Schwangere. Der KV beschloss für solche Personen die Möglichkeit zu schaffen, am Abendmahl teilzunehmen. Aus diesem Grund wird es ab März 2016 einen Saftkelch geben. Wer es wünscht, kann dem Ausspendenden einen Hinweis geben und bekommt dann den Saftkelch gereicht.

Das Jahr 2017 wirft seine Schatten voraus. Pfarrer Ebenauer stellte die Finanzplanung für ein Theaterstück unter dem Titel „Play Luther“ vor, das am 1. September des Jubiläumsjahres der Reformation im Dom aufgeführt werden soll. Darin werden das Leben und die Theologie Martin Luthers auf eine sehr ansprechende Weise dargestellt.

Mit der Berg- und Universitätsstadt Clausthal-Zellerfeld verbindet Freiberg eine lange gemeinsame Bergbaugeschichte. Partnerkontakte gibt es auf vielen Ebenen. Neu hinzugekommen ist jetzt ein Kontakt zwischen der Domgemeinde und der Marktkirchengemeinde Clausthal. Am 6. Februar besucht eine Delegation des KV das Bergdankfest in Clausthal. Pfarrer Ebenauer wird im Ökumenischen Gottesdienst die Predigt halten.

Bei den Bauangelegenheiten beschloss der Kirchenvorstand die notwendige Erneuerung des Heizkessels in der Superintendentur. Geprüft wird, ob ein Anstrich des Pfarrhauses im Rahmen der Finanzierung der Außensanierung noch möglich sein wird.

Im Rahmen der Domführung gibt es ein regelmäßiges Spendenaufkommen. Der KV beschloss, dieses im vollen Umfang der Restaurierung des Kunstgutes des Domes zur Verfügung zu stellen. Zudem stimmte er dem Umgemeindungsantrag eines Studenten in seine Heimatgemeinde zu.

Die Sitzung schloss um 22:00 Uhr.

alle Meldungen

nach oben