KV-Ticker - April 2016

KV-Ticker - April 2016

22.04.2016

Bericht von der KV-Sitzung am 4. April 2016

Die Fragen, die sich dem Domkirchenvorstand stellen, sind zu komplex, als dass sie ohne Vorberatung beschlossen werden könnten. Aus diesem Grund hat der KV die Ausschüsse für Gemeindeaufbau (GAA) und für Kirchenmusik, Öffentlichkeitsarbeit und Tourismus (AKmÖT) neben den schon bestehenden für Bau und Finanzen ins Leben gerufen. Da manche Themen zwei oder mehr Ausschüsse betreffen können, wurde vereinbart, dass künftig ein Ausschuss mit der „Federführung“ beauftragt wird und dieser dann die anderen betroffenen Ausschüsse zur Mitberatung hinzuzieht. Der KV folgt hier dem Vorbild der Landessynode, um die Zuständigkeiten klarer zu fassen.

Die Osterfeiertage waren dem KV natürlich einen Rückblick wert. Insgesamt können die Gottesdienste als gelungen angesehen werden. Es gab allerdings auch kleinere Punkte, die künftig verbessert werden. Der komplikationsfrei abgelaufene Notarzteinsatz in der Osternacht war zudem ein wichtiges Thema. – Im Ausblick befürwortete der KV, dass es am 8. Mai einen Gottesdienst speziell für Touristen geben wird, während die Gemeinde am Nachmittag zum ökumenischen Gottesdienst eingeladen ist.

Domkantor Albrecht Koch stellte seine Planung für 2017 vor. Dabei spielt das Reformationsjubiläum eine wichtige Rolle. Der KV nahm die Planung dankbar zur Kenntnis.

Das Presseecho, das die Übergabe der ersten Jahreskarte für den Domeintritt an Oberbürgermeister Sven Krüger gefunden hat, wurde unter dem TOP „Tourismus“ behandelt. Der KV freut sich über die auch sonst positive Resonanz zu diesem neuen Angebot.

Vom Bauausschuss wurde der KV auf den neusten Stand bezüglich der Sanierung des Kreuzganges gebracht. Die Außenarbeiten sind in Kürze abgeschlossen. Mit der Beräumung des Kreuzganges beginnen die Innenarbeiten.

Die Sitzung schloss um 21:35 Uhr.

alle Meldungen

nach oben