Neuer Altarteppich im Dom St. Marien

We are sorry - this page is not available in your language.
You might use Google Translate™ to get an automatically translated version of this page by clicking the following link:

Neuer Altarteppich im Dom St. Marien

29.04.2018 by Urs Ebenauer

Um den Blick stärker auf den Altar zu lenken

Neuer Altarteppich im Dom St. Marien

Abgesehen davon, dass er nicht mehr der Neuste war, passte der bisherige Altarteppich nicht besonders gut zum Altar im Dom St. Marien. Er war zu breit und das Muster war vor einem Altar zu unruhig. Ein Altarteppich sollte den Blick auf den Altar lenken und nicht von ihm ablenken.

So kam die Idee auf, einen neuen Teppich anfertigen zu lassen. Eine Teppichmanufaktur aus der Region, aus Frankenberg, kam in den Blick. Mit ihr gemeinsam wurde von einer kleinen Arbeitsgruppe das Muster bzw. die Gestaltung des Teppichs entwickelt. Der Grundton nimmt den Sandstein der Treppenstufen wie auch der umliegenden Säulen auf. Zwei farbige Linien lenken den Blick zum Altar. Diese Linien nehmen das Muster der Emporenbalustrade auf. Sie sind in demselben Farbton gehalten wie die Bezüge der Brautstühle und des Kniekissens, also in einem etwas dunkleren Farbton als die Fliesen des Fußbodens, aber durchaus noch im Farbspektrum bleibend.

Die Arbeitsgruppe hofft, dass die Gottesdienstbesucher und die Dombesucher das Ergebnis ebenso befriedigend finden wie sie selbst. Dankbar sind wir, dass die Finanzierung des Teppichs durch diejenigen unterstützt wurde, die am Heiligen Abend eine Kollekte gegeben haben.

Eingeweiht wurde der Teppich im Konfirmationsgottesdienst am 21. April.

Bilder

all news

to top