We are sorry - this page is not available in your language.
You might use Google Translate™ to get an automatically translated version of this page by clicking the following link:

Willkommen im Freiberger Dom St. Marien

Gebet in Zeiten der Corona-Epidemie

Herr, wir bringen Dir alle Erkrankten und bitten um Trost und Heilung.
Sei den Leidenden nahe, besonders den Sterbenden.
Bitte tröste jene, die jetzt trauern.
Schenke den Ärzten und Forschern Weisheit und Energie.
Allen Krankenschwestern und Pflegern Kraft in dieser extremen Belastung.
Den Politikern und Mitarbeitern der Gesundheitsämter Besonnenheit.
Wir beten für alle, die in Panik sind. Alle, die von Angst überwältigt sind.
Um Frieden inmitten des Sturms, um klare Sicht.
Wir beten für alle, die großen materiellen Schaden haben oder befürchten.
Guter Gott, wir bringen Dir alle, die in Quarantäne sein müssen, sich einsam fühlen, niemanden umarmen können. Berühre Du Herzen mit Deiner Sanftheit.
Und ja, wir beten, dass diese Epidemie abschwillt, dass die Zahlen zurückgehen, dass Normalität wieder einkehren kann.
Mach uns dankbar für jeden Tag in Gesundheit.
Lass uns nie vergessen, dass das Leben ein Geschenk ist.
Dass wir irgendwann sterben werden und nicht alles kontrollieren können.
Dass Du allein ewig bist.
Dass im Leben so vieles unwichtig ist, was oft so laut daherkommt.
Mach uns dankbar für so vieles, was wir ohne Krisenzeiten so schnell übersehen.
Wir vertrauen Dir. Danke.
Amen.

(Johannes Hartl, Gebetshaus Augsburg)

Beistand - Trost - Stärkung - Gespräch
0351 / 89692890 - Ökumenisches Corona-Seelsorgetelefon
Montag - Freitag von 9:00 Uhr - 18:00 Uhr
Hilfe für jeden!

zur Domführung

direkt zur Domführung

Aktuelles und Neues aus der Gemeinde

Wochenandachten aus dem Freiberger Dom

Bitte klicken Sie auf weiterlesen, um zum YouTube-Kanal des Freiberger Domes zu gelangen read more

Online-Angebot der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsen

Dom St. Marien schließt vorerst für Touristen. read more

more news

Neueste Predigt

Andacht zum 6. Sonntag in der Passionszeit, Palmarum

gehalten von Prädikantin Katrin Hutzschenreuter read more

more sermons

Der Freiberger Dom - Architektur als Sprache

Was und wie erzählt der Freiberger Dom?

Wie lässt sich Architektur mit literaturwissenschaftlichen Begriffen beschreiben und welche neuen Sinnebenen lassen sich durch Analysen von Raumkonzepten beschreiben?

Wie reagiert Architektur auf Veränderungen des sozialen Kontextes und was bedeutet das für die Gesamterzählung Dom?

Finden Sie Antworten auf all diese Fragen in der "Freiberger-Dom"-App!

Blick ins Langhaus